Folgende Inhalte finden Sie auf dieser Seite; mit nur einem 'Klick' können Sie die Punkte auch direkt erreichen:

Leitbild Sprach-Kita Ernährungskonzept Entstehung Ausstattung Märchen


Auszug aus unserem Leitbild

Wir sind eine Einrichtung für Kinder von 2-6 Jahren in der Trägerschaft des Elternvereins "Der Kleine Muck" e.V., gefördert durch die Stadt Salzgitter.

Bei uns sind Familien verschiedener Nationen, Religionen und Lebenssituationen herzlich willkommen.

Jedes Kind wächst in eine Gruppe mit gleichaltrigen, jüngeren oder älteren Kindern hinein und erfährt sich selbst im Zusammenleben mit anderen Menschen.

Wir begleiten und unterstützen die Erziehung des Kindes in der Familie.

In unserer Einrichtung, einem Ort des gemeinsamen Lebens und Lernens, geht es um das Wohlbefinden von Körper, Geist und Seele.

Zuwendung und Anerkennung sind grundlegende Voraussetzungen für menschliches und vor allem kindliches Wachsen.

Gemeinsam mit den Kindern schaffen wir eine ansprechende Umgebung und ein Umfeld des Wohlfühlens und ermöglichen ihnen, sich in ihrer Ganzheit zu entfalten und ein hohes Maß an Selbstvertrauen, Selbstständigkeit, Kritikfähigkeit und Mut zu entwickeln. Unser Kindergarten ist umfassende Erziehungs-, Bildungs-, und Betreuungseinrichtung in partnerschaftlicher Ergänzung zum Elternhaus.

Unsere Bildungs - und Erziehungsarbeit gestalten wir vielseitig, ganzheitlich und nach neuesten pädagogischen Erkenntnissen und unterstützen die Kinder darin, sich ein Bild von der Welt zu machen.

Durch regelmäßige Fortbildung und Erfahrungsaustausch verbessern wir die gute fachliche Kompetenz des Teams und setzen diese neben unseren persönlichen Stärken optimal ein.

Auf der Grundlage des Qualitätsmanagements überprüfen und entwickeln wir unsere Arbeit ständig weiter.

Wir schaffen durch ein offenes und harmonisches Miteinander ein angenehmes Arbeitsumfeld und sind somit auch vorbildliche Wegbegleiter der Kinder.

Unsere Erziehungsarbeit im Kindergarten vernetzen wir mit den anderen Kindergartenträgern und unseren Kooperationspartnern zu einem ganzheitlichen Konzept.

Wir pflegen eine zuverlässige, vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Kindergartenträger und dem Team und setzen uns gemeinsam für das Wohl der Familien ein.


Lebenssituationen der Familien und Kinder heute

Die Wirklichkeit des Kinderalltags von heute unterscheidet sich wesentlich von dem Kinderalltag des gestern:

Die Erfahrungsräume der Kinder werden immer enger und eingeschränkter; sie sind von Erwachsenen auf Kinder zugeschnitten. Fast alle Dinge sind zweckbestimmt und wenig veränderbar.

In unserem Kindergarten erhalten die Kinder wieder den Raum, ihre eigene Welt zu erleben und sich durch ihr kreatives Spiel mitzuteilen. Sie haben die Zeit, mit unserer Begleitung, Erfahrung auf allen Sinnesebenen machen zu können. Wir wollen den Kindern damit die Grundlage geben, alle ihre Anlagen selbstbewusst und selbstsicher ganz natürlich entfalten zu können. Gerade Kinder im Kindergartenalter sind für sämtliche Grunderfahrungen und Grundkenntnisse besonders aufnahmefähig. Deshalb sollen die Ziele unserer Pädagogik dafür sorgen, dass der Kindergarten ein Ort des Lernens und der Bildung durch natürliche Erfahrungen ist.

Unter Bildung verstehen wir, alle Fähigkeiten zur Erfassung der Welt, die unsere Kinder in sich tragen, anzusprechen und anzuregen. Der Kontakt zur Natur und Umwelt ist für alle Menschen ein elementares Bedürfnis und trägt deutlich zum psychischen und physischen Wohlbefinden bei. Dieses Erleben ist ebenfalls die Voraussetzung dafür, unsere Lebensgrundlagen schützen und bewahren zu wollen.

Die Entwicklung einer positiven Haltung von Kindern zur Natur und Umwelt hängt ganz entscheidend davon ab, inwieweit sie die Möglichkeit zu ihrer Begegnung haben. Unserer Meinung nach bietet der Kindergarten die besten Möglichkeiten, dieses zu erreichen: Hier können die Kinder die Umwelt aufgrund eigener Erfahrungen und Erlebnisse als etwas Schützenwertes, Wertvolles und Liebenswertes kennen lernen.

Wir bieten ihnen die Bedingungen, sich der Natur zu öffnen, sie zu fühlen und wahrzunehmen, um auf dieser Grundlage Wissen aufzubauen. Die Welt der Gefühle, die Kinder erfahren, legt den Grundstein für ein späteres verantwortungsvolles Verhalten in der Gesellschaft, das geprägt ist von Respekt, Achtung und Liebe.


Ziele unserer pädagogischen Arbeit


Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem im Kindergarten ausliegenden Orientierungs- und Bildungsplan und unserer Konzeption.

nach oben


Sprach-Kita

Seit dem 1. April 2017 nimmt unsere Einrichtung am Projekt "Sprach-Kita" des Bundesfamilienministeriums teil.
Mit dem Bundesprogramm "Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist" fördert das Bundesfamilienministerium alltagsintegrierte sprachliche Bildung als festen Bestandteil in der Kindertagesbetreuung. Die weiteren Schwerpunkte des Bundesprogramms Sprach-Kitas sind inklusive Pädagogik und Zusammenarbeit mit Familien. Die Teams in den Sprach-Kitas werden durch zusätzliche Fachkräfte verstärkt, die sie bei der alltagsintegrierten sprachlichen Bildung unterstützen. Darüber hinaus wird eine zusätzliche externe Fachberatung die Kitas in ihrer Qualitätsentwicklung begleiten.

nach oben


Ernährungskonzept

Die Kinder im Alter von 2-6 Jahren verbringen einen Großteil ihres täglichen Lebens, Erlebens und Lernens mit uns Erzieherinnen. Dabei ist uns die Wichtigkeit unserer Vorbildfunktion bewusst. Gesunde Ernährung ist ein wichtiger Baustein des gesunden Aufwachsens, beginnend bereits im Kleinkindalter.
Die Essenssituationen in unserem Haus sollen als Genusssituationen erlebt werden und das gesunde Ernährungsverhalten der Kinder möglichst früh prägen.
Erfahrungen mit vielen verschiedenen Lebensmitteln, die Zubereitung von Speisen sowie das soziale Verhalten beim gemeinsamen Essen mit Gleichaltrigen können so geübt werden.
Unser Augenmerk liegt auf der Versorgung der Kinder mit einer gesunden, schmackhaften und ausgewogenen Ernährung. Für die Jahre 2016-2017 sind wir mit dem Zertifikat Fit-Kid Kita durch DGE ausgezeichnet worden.
Unser Konzept soll die oben angeführten Punkte unter Einbeziehung von pädagogischem und hauswirtschaftlichem Personal sowie den Eltern veranschaulichen.
Wir richten uns nach dem DGE-Qualitätsstandard in Tageseinrichtungen für Kinder, der in unserem Haus vorliegt und als Grundlage unseres Konzeptes dient.

1 Gemeinsame Mahlzeiten im Muck

Alle Mahlzeiten eines Kindergartentages werden in unserer Einrichtung grundsätzlich von allen Kindern und Erzieherinnen zu festen Zeiten gemeinsam eingenommen. Wir wollen den Kindern Tischkultur und Tischsitten nahebringen und ihnen ermöglichen voneinander zu lernen. Dazu gehören feste Regeln. So wird jede Mahlzeit mit einem gemeinsamen Tischspruch oder einem Tischgebet begonnen und auch gemeinsam beendet. Ältere Kinder werden dazu angehalten auf jüngere Kinder Rücksicht zu nehmen und die Jüngeren lernen im Umkehrschluss von den Älteren.
Die Tische werden zu jeder Mahlzeit von den Kindern gedeckt. Für jede Woche werden Tischdienstpläne mit den Kindern erstellt, jedes Kind kommt an die Reihe. Die Säuberung von Tischen und Räumen im Anschluss an eine Mahlzeit erfolgt ebenfalls mit der Beteiligung der Kinder.
Tischschmuck wie Kerzen und Blumen sorgen für eine angenehme Atmosphäre beim Essen.
Auf dem Flur können Kinder und Eltern den jeweils für eine Kindergartenwoche erstellten Plan einsehen. Der Plan ist mit Fotos versehen und befindet sich in Augenhöhe der Kinder, zusätzlich zeigt ein Pfeil den aktuellen Tag an. Allergene und Zusatzstoffe sind ausgewiesen.
Im Folgenden beschreiben wir den Ablauf der einzelnen Mahlzeiten.

a. Das Frühstück
Das Frühstück findet in der Zeit von 8.30-9.00 Uhr statt. Die Kinder frühstücken gemeinsam mit den Erzieherinnen in ihren Stammgruppen. Die Kinder decken die Tische und bereiten alles für das Frühstück vor.
Das Frühstück wird frisch zubereitet, die Kinder werden bei der Planung miteinbezogen. In regelmäßig wiederkehrenden Projekten bearbeiten die Kinder kindgerecht das Thema "gesunde Ernährung". So wurde eine Ernährungspyramide erarbeitet, die für die Kinder sichtbar aushängt und immer wieder zu Rate gezogen wird.
Nach dem Frühstück werden die Tische abgeräumt, gesäubert und der Raum wird ausgefegt. Die Kinder gehen zum Zähneputzen.

b. Das Mittagessen
Das Mittagessen findet in der Zeit 12.00Uhr statt.
Die Kinder decken in ihren Gruppen die Tische zum Essen ein und suchen nach dem Händewaschen ihre Plätze auf. Auch diese Mahlzeit hat einen gemeinsamen Anfang und ein gemeinsames Ende.
Unsere Einrichtung wird beliefert durch die Firma Eurest.
Die Speisepläne werden nach dem Fit-Kid-Prinzip konzipiert.
Nach Beendigung der Mahlzeit werden wiederum Tische abgeräumt, gesäubert und es wird gefegt. An allen Arbeitsschritten sind die Kinder beteiligt.

c. Die Teepause
In der Zeit von 14.30-15.00 Uhr treffen sich die Kinder zu einer gemeinsamen Nachmittagsmahlzeit, der Teepause.
Die Speisenauswahl wird unter Einbeziehung von Kinderwünschen für jeweils eine Woche im Voraus erstellt.
Die Kinder helfen bei der Vorbereitung der einzelnen Gerichte.
Der Ablauf ist derselbe wie beim Frühstück und dem Mittagessen.

d. Mahlzeiten zu besonderen Anlässen wie gemeinsamen Festen
Zu besonderen Anlässen wie z.B. Weihnachtsfeiern, Sommerfesten etc. gehören ebenfalls gemeinsam eingenommene Mahlzeiten. Auch die Geburtstagsfeiern der Kinder im Kindergarten gehören dazu. Zu den Festveranstaltungen sind von den Eltern mitgebrachte Speisen unter Berücksichtigung des DGE-Qualitätsstandards zugelassen.
Möchten Eltern ein Frühstück zum Geburtstag ihres Kindes ausgeben, sind sie angehalten die Zutaten verpackt und unter Vorlage des Einkaufsbons im Kindergarten abzugeben.

e. Rücksichtnahme auf religiöse Aspekte und eventuelle Unverträglichkeiten
Auf religiöse Aspekte nehmen wir selbstverständlich Rücksicht, indem wir bei der Mittagessensbestellung das angemessene Essen bestellen bzw. bei der Zubereitung von Mahlzeiten für die betreffenden Kinder angemessene Speisen zubereiten.
Eltern werden schon während des Aufnahmegesprächs gebeten, eventuelle Unverträglichkeiten zu benennen, so dass wir darauf entsprechend reagieren können.

f. Getränke
Den Kindern steht während des ganzen Tages stilles Wasser ständig zur Verfügung. Zu den Mahlzeiten wird zusätzlich ungesüßter Früchtetee angeboten. Bei Ausflügen wie Spielplatzbesuchen wird stilles Wasser mitgeführt.

g. Umgang mit Süßigkeiten
Süßigkeiten gehören grundsätzlich nicht zu den Tagesmahlzeiten im Kindergarten. Ausnahmen sind Süßigkeiten, die nach Absprache zu Geburtstagen verteilt werden oder die es im Rahmen einer Feier im Kindergarten gibt.

h. Hygiene
Auch die Hygiene spielt im Zusammenhang mit Essenssituationen eine große Rolle. Essensraum und Tische müssen sowohl vor dem Essen als auch danach in einem sauberen Zustand sein.
Die Kinder werden von uns sowohl vor als auch nach dem Essen zum Händewaschen geschickt. Zusätzlich werden nach dem Frühstück die Zähne geputzt.

2 Gestaltung des Speiseplans

Der Speiseplan wird wöchentlich nach Eingang der Vorgabe durch die Firma Eurest erstellt. Er wird im Kindergarten gestaltet und auf dem Flur in Augenhöhe der Kinder ausgehängt. Er ist mit Fotos versehen und einem Pfeil, der den jeweiligen Tag markiert.
Das gleiche gilt für die Pläne für das Frühstück und die Teepause.
Grundlage der Pläne sind die durch die DGE geforderten Standards.

3 Zusammenarbeit mit den Eltern

Die Zusammenarbeit mit den Eltern beginnt bereits bei den Aufnahmegesprächen und setzt sich fort bei der Gestaltung von Elternabenden zum Thema "Ernährung". Eltern bekommen Informationen und Rückmeldungen in Elterngesprächen und durch Aushänge und Elternbriefe.
Das Ernährungskonzept findet sich auch in unserer Konzeption wieder, die für Interessierte zugänglich ist.

4 Abschluss

Wir hoffen, dass die vorherigen Punkte Ihnen einen Einblick in unseren Umgang mit dem Thema "gesunde Ernährung" als wichtiger Baustein im Heranwachsen Ihres Kindes in unserem Haus und unter unserer Betreuung ermöglicht haben. Für weitere Fragen, Anmerkungen oder Anregungen stehen wir Ihnen selbstverständlich gern zur Verfügung.

nach oben


Entstehung

Es war einmal...

Hier geht es zur Entstehungsgeschichte des Kindergartens.



Ausstattung

Unsere Ausstattung basiert auf unserem Leitbild.
Schauen Sie hier!



Märchen

Und wenn Sie jetzt immer noch Lust haben, weiter zu lesen... Hier geht es zum Märchen vom Kleinen Muck!

nach oben